You are here: Home > Allgemein > Die nächste Grillweltmeisterschaft ist in Dänemark geplant

Die nächste Grillweltmeisterschaft ist in Dänemark geplant

Dänemark ist ein Land, das für seine Bewohner und Besucher viele Schönheiten in Sachen Kultur und Natur bereithält. Hier kann das Herz eines Grillmeisters nicht nur während eines Urlaubes höher schlagen – sondern auch, wenn hier die nächste Grillweltmeisterschaft ausgetragen werden sollte. Während einer Grillweltmeisterschaft kann nicht nur gezeigt werden, was in jahrelanger Übung angeeignet wurde, sondern auch einmal nachgesehen werden, welche Tricks und Tipps andere Griller aus den verschiedenen teilnehmenden Nationen so auf Lager haben. Ganz nebenbei nimmt der Teilnehmer dann also vielleicht keine Siegestrophäe mit nach Hause, dafür neue Ideen, Rezepte und Fachwissen.

Dänemarks Natur – Fürs Grillen wie gemacht

Am Strand in Dänemark kann sich der Urlaubsgast nicht nur in Wasserspaß und -sport üben. Um satt zu werden, braucht es hier keine Strandbuden, keine Restaurants oder andere Gastronomie. Direkt am Strand – die Erlaubnis vorausgesetzt – lässt sich mit einem Grill hier eine ganze Reisegruppe versorgen. Gegen Abend wird es im Staate Dänemark dann wohl etwas frisch, was den echten Dänemark Fan nicht abhält, in der Natur zu bleiben. Hier ist die Strickjacke für den Abend auch im Sommer Standard auf der Liste der Urlaubsutensilien. Den Grill suchen sich kluge Urlaubsgäste natürlich so aus, dass er in den Kofferraum passt, sofern nicht am eigenen Ferienhaus ein solches Grillgerät zur Ausrüstung gehört.

Angeln in Dänemark: Ein Erlebnis

Zu einer Grillweltmeisterschaft gehören auch Disziplinen, wie das Zubereiten von Fisch oder Meeresfrüchten. Hiervon bietet die dänische Küste natürlich wahre Massen. Die Gäste des skandinavischen Landes haben natürlich die Wahl, den Fisch zu kaufen, oder ihn selbst zu angeln – hier besteht natürlich das Risiko, dass die Küche kalt bleibt, weil nichts gefangen werden konnte. Ein Fischerboot zu mieten, ist eigentlich überall an der Küste möglich: Zwischen den Inseln in beschaulicher Ruhe die Zeit auf dem Wasser, bewaffnet mit Rute und Käscher, zu verbringen, ist ein Grund, warum vor allem viele Männer gerne nach Dänemark reisen. Odense ist beispielsweise ein Reiseziel, das sowohl Wasserratten, wie auch Angler magnetisch anzieht: Hier lässt sich Familienurlaub mit Angelspaß verbinden, sodass niemand zu kurz kommt. Smørrebrød, das typisch dänische Butterbrot, einmal mit Fisch kombiniert, schmeckt den Kleinsten und den Erwachsenen. Natürlich muss der Papa hier als stolzer Held den großen Fang ins Ferienhaus bringen, oder die Mama vorsorglich etwas auf Reserve einkaufen.

Dänisches Bier und Aquavit für die Meisterfeier

Wer bei einer Grillweltmeisterschaft teilnehmen möchte oder auch nur Urlaub in Dänemark macht, kommt eigentlich kaum umhin, auch einmal einen Abend in Feierlaune zu verbringen. Zum Anstoßen auf eine erfolgreiche Teilnahme an der Grillweltmeisterschaft oder auf einen besonders kapitalen selbst geangelten Fisch bieten sich hier der bekannte Aalborg, ein Aquavit, oder die dänischen Biere an. Die berühmtesten Biersorten in Dänemark sind das „Faxe“, das Carlsberg und Tuborg Bier – zum Beispiel das Pilsener. Als Information für Dänemark Neulinge: Hier werden auf Alkohol vergleichsweise hohe Steuern erhoben, wodurch die Preise für das Bier und den Schnaps höher sind, als woanders in Europa. Wer noch weitere Informationen über das dänische Land, die Natur, das Klima oder Gepflogenheiten sammeln möchte, bevor er sich zum Besuch im Land aufmacht, ist auf www.danforum.de richtig. Hier gibt es beispielsweise auch einen Thread zum Thema Grillen an der dänischen Küste. Ganz gleich, wo jemand seinen Grill auspackt, sollte übrigens eines selbstverständlich sein: Müll gehört in die entsprechende Entsorgung. Die zerbrochene Bierflasche ist eine Unfallgefahr für künftige Strandbesucher und liegengelassene Essensreste ziehen Ungeziefer an. Einen sauberen Grillplatz hinterlässt der anständige Griller aber ganz von selbst, denn er geht davon aus, dass auch der nächste Grillfreund ein sauberes Plätzchen vorfinden möchte. Das gilt nicht nur für Dänemark, sondern für den eigenen Garten daheim und jedes andere Fleckchen Erde.